Skip to content Skip to footer

Kleine Eheverbrechen

Ein Ehe-Krimi von Éric-Emmanuel Schmitt
Inszenierung & Regie: Peter Uhl
mit Margarete Voggeneder & Walid Azak

16. + 18. NOVEMBER 2021 20 Uhr im ATELIERTHEATER WIEN!
sowie am 20. November im Rahmen der europäischen Theaternacht um 19:30 Uhr
Tickets: www.ateliertheater.wien

Trailer: auf YouTube


ABSTRACT (Petits crimes conjugaux, 2003) Durch eine Kopfverletzung hat er sein Gedächtnis verloren und versucht nun, sein Leben und die Beziehung zu seiner Frau zu rekonstruieren.

Im Laufe des Stücks verfangen sich jedoch beide in ihrem selbstgesponnenen Netz aus Vorstellungen, Lügen, Hoffnungen und einander aufgestellten Fallen. Denn schließlich kann man nie wissen, was der*die andere weiß, und selbst weiß man oft mehr, als man zugibt.

Wer führt also wen hinter das Licht, was ist tatsächlich passiert und kann aus der gemeinsamen Vergangenheit auch eine gemeinsame Zukunft entstehen?


KONKRET Éric-Emmanuel Schmitt bezeichnet sein Stück als Ehe-Krimi. Neben alltäglichen Kavaliersdeliken, wie dem Versuch, den Partner oder die Partnierin verändern zu wollen, schwebt über allem eine dunkles Geheimnis: „Sie weiß etwas, was er nicht wissen darf. Doch was passiert, wenn er weiß, was er nicht wissen darf, und sie weiß, dass er es weiß?“ 

Stilelemente eines klassischen Thrillers, der als solcher in hoher Intensität und mit viel Humor umgesetzt wird.

 


Margarete Voggeneder
Schauspielerin – Lehrerin – Therapeutin
Englisch, Psychologie und Sport fürs Lehramt. Die künstlerische Seite war lange Zeit vom Tanz, dem Tanztheater und der Tanztherapie geprägt. Seit 2009 Ensemblemitglied bei dasmenuetheater. Seit 2015 Schauspielausbildungen am Lee Strasberg und Stella Adler Institute in Hollywood und an der Open Acting Academy in Wien. 2017 Bühnenreifeprüfung; seither Mitwirkung in Film-Fernseh- und Theaterproduktionen in Österreich. 

www.castforward.de/members/profile/margarete-voggeneder


Walid Azak
Schauspieler und Stand-up Comedian
Walid wuchs in Tunis, Paris und Frankfurt auf. 2007 übersiedelte er in Wien als BWL Absolvent & Banker, wo er nebenberuflich Schauspiel studierte und eine Karriere als Stand-up Comedian startete, die ihn auf heimische und deutsche Kabarettbühnen und TV Shows grachten (Kulisse, Eden Bar, Wiener Kabarettfestival, Quatsch Comedy Club, Grenzgänger Comedy, ORF Pratersterne).Er durfte sein drittes Soloprogramm „Schmäh d´Amour“ in September 2020 in der Kulisse feiern. Seit 2020 ist Walid hauptberuflich Comedian und Schauspieler.
www.castforward.de/members/profile/walid-azak


Mit freundlicher Unterstützung von

KONSERVATORIUM FÜR SCHAUSPIEL